Wasserqualität

Das wichtigste Lebensmittel des Menschen ist das Trinkwasser. Es muss hohe Qualitätsstandards und Geruchsneutralität gewährleisten. Das  Trinkwasser wird ständig überprüft, ob es die vorgeschriebenen Richtwerte des Lebensmittelgesetzes erfüllt. Daher lassen wir regelmässig die Wasserqualität im Kantonalen Laboratorium untersuchen.

Pro Jahr wird in unserem Versorgungsgebiet rund 400’000 m3 Wasser verkauft. Unser Wasser ist mittelweich bis hart und beträgt 16 – 40 frz. Härtegrade.

Die von uns publizierten Daten über das von uns abgegebene Wasser entsprechen den gesetzlichen Vorschriften.

Wir können bestätigen, dass die amtliche Kontrolle der Wasserqualität die lebensmittelrechtlichen Anforderungen attestiert. Bezüglich Qualitätssicherung unserer Versorgung, verweisen wir auf unsere betriebliche Selbstkontrolle gemäss der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung, Art. 49 bis 55, welche unter anderem eine Überwachung der Prozesse nach den Grundsätzen eines HACCP-Konzepts beinhaltet.

Das Quell- und Grundwasser ist von derart guter Qualität, dass keine chemischen Desinfektionsmassnahmen notwendig sind. Vorbeugend wird es mit UV-Licht bestrahlt, das Garantie gibt, dass keine Bakterien in die Versorgungsanlagen gelangen können.

Einfluss von starken Niederschlägen auf das Wasser

Nach längeren und grossen Niederschlagsmengen (siehe Wetterstation) verändert sich die Zusammensetzung des Wassers.

Diese Niederschlagsmengen schlagen sich nach einer gewissen Einsickerungszeit auf die Quellen aus. Im Jahresschnitt liefern uns die Quellen rund 30-40% des kostbaren Nass.

Quellwasser hat gegenüber Grundwasser die Eigenschaft, dass es mehr Kalk hat. Zusätzlich kommt durch einen grossen Quellanteil ein neuer ungewohnter Aspekt dazu. Quellwasser hat einen viel höheren Sauerstoffanteil (bis zu 10x mehr als stilles Wasser). Diese zwei Kriterien führen zum Phänomenen, dass das Wasser nach dem man es in einen Glaskrug gefüllt hat, zuerst milchig (sehr viele, kleine Luftblasen) ist und nach einer gewissen Zeit klar wird.. Das heisst der Luftanteil verschwindet nach einer gewissen Zeit nach oben. Die Trübung entsteht durch die Luft und Kalk.

Das Quellwasser, das Sie dann mit grösserem Anteil geniessen dürfen, stammt aus der Quelle Brandwald, welche westlich des Jägerhauses im Wald liegt. Das Wasser ist qualitativ sehr wertvoll und sie können es bedenkenlos geniessen.

Sobald die Niederschläge nicht mehr so intensiv sein werden, wird sich der Quellanteil langsam wieder absenken und durch das Mischverhältnis mit Grundwasser auch der Luftanteil im Wasser wieder senken.

Wasser ist halt nicht Wasser aber ein sehr spannendes Molekül.