Reservoire

Reservoir Tschampani
Das 1968 erstellte und 2011 sanierte Reservoir Tschampani hat ein Bruttovolumen von 1’200m3, verteilt auf zwei Becken. Davon sind für den Löschschutz 400m3 reserviert.
Von diesem Reservoir wird der Ortsteil Sins versorgt und ist Basis für unsere „Tiefzone“.

Zum Schutz der Anlage wurde eine Überwachungswebcam installiert. Für den Einsatz der Webcam haben wir ein Reglement erstellt.

Reservoir Brandhalde
Die Genossenschafter haben an der Generalversammlung 2017 den Kredit für einen Neubau eines zweiten Reservoirs für das Dorf Sins freigegeben.
Das Reservoir soll insbesondere den südlichen Dorfteil, die Höfen und den geplanten Tunnel besser versorgen können.
Mit zwei Reservoirs für die Zone Sins kann auch ein Ausfall eines Reservoirs überbrückt werden.

Projektstatus:

  • Wald-Bauparzelle konnte gekauft werden.
  • Rodung für Zuleitung
  • Leitungsbau wurde begonnen
  • Reservoir Rohbau fertig


Zur Bildergalerie

Reservoir Aettenschwil-Holderstock
Das 1990 neu erstellte Reservoir versorgt die „Hochzone“ und damit die Ortschaften Aettenschwil und Alikon sowie die Weiler Egg, Brand und Winterhalden. Das Bruttovolumen beträgt 500m3 mit einem Löschschutzvolumen von 200m3.

Reservoirs, die nicht mehr in Betrieb sind
Das Reservoir Chalchtaren wurde mit dem Bau des höher gelegenen und grösseren Reservoirs Tschampani nicht mehr benötigt.


Das Reservoir Alikon wurde bei der Zusammenlegung der Genossenschaften Sins und Alikon stillgelegt.